German English
Haben Sie nicht das Buch gefunden, welches Sie gesucht haben?
Minerva Service
Anzeige

Praxisdienst - Ihr Medizinprodukte-Shop

Minerva Infos
Our Team is specialized in postgraduate Hands-on-Human-Cadaver-Courses:
 human-cadaver-courses.com


« zurück zur Übersicht

minerva covers
Sattler, Gerhard:

Bildatlas der ästhetischen Augmentationsverfahren mit Fillern
Dosierung, Lokalisation, Anwendung
Ästhetische Verfahren zur Hautverjüngung Bd. 2
 

Preis:   149,00 Euro

Auflage: 1. Auflage
Verlag: KVM - Quintessenz
Erscheinungsdatum: 07/2010
Seiten: 192 S.
Abbildungen: 375 Farbabb.

ISBN-10: 3-940698-16-4   
ISBN-13: 978-3-940698-16-2

» In den Warenkorb
Weitere Titelinformationen:
Probekapitel,
Probekapitel
Probekapitel [.pdf - ca. 1727 kb],
Probekapitel [.pdf - ca. 1727 kb]







Beschreibung
Das Buch gliedert sich in drei Hauptteile: Grundlagen, Praxis und Arbeitshilfen.
• Im Grundlagenteil werden alle relevanten Informationen rund um das jeweilige Thema in didaktischen Step-by-Step-Anleitungen gezeigt.
• Im Praxisteil werden die Verfahren für die einzelnen Regionen Schritt für Schritt demonstriert. Detaillierte anatomische Zeichnungen mit Projektionen auf das Behandlungsgebiet visualisieren die Zielstrukturen. Die einzelnen Techniken werden hinsichtlich ihres Erfolgs kritisch bewertet. Tipps, Fallstricke, Erfolgsaussichten, Kombinationsmöglichkeiten und Informationen für die Patienten runden die Demonstration ab.
• Authentische Fallbeispiele mit Fotodokumentation vermitteln einen Eindruck über Nutzen und Wirkung der gezeigten Techniken.
• Der Abschnitt Arbeitshilfen enthält Materialien und Vordrucke (teilweise als Kopiervorlage) zur Dokumentation, Patienteninformation und –aufklärung, sowie einen Herstellernachweis für die Buch beschriebenen und verwendeten Präparate und Utensilien.
Inhalt
Das Buch „Bildatlas der ästhetischen Augmentationsverfahren mit Fillern“ gliedert sich in drei relevante Abschnitte:
Grundlagen:
Dieser Abschnitt vermittelt kurz und prägnant alle wesentlichen Informationen die der Therapeut für die praktische Information benötigt:
• Ein Highlight ist der „Fillernavigator“. Dieser dient als Entscheidungshilfe bei der indikationsbezogenen Auswahl der geeigneten Filler.
• Mittels Step-by-Step-Anleitungen werden die Vorbereitungen der Injektionslösungen der einzelnen Präparate dargestellt.
• Eine Dokumentation der Injektionstechniken, so wie Lagerung und Vorbereitung der Behandlungsregion werden ebenfalls in den Grundlagen dargestellt.
Regionäre Anwendungen
In diesem Abschnitt werden die einzelnen Behandlungen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen demonstriert. Die Darstellung folgt einem didaktischen Schema:
• Anatomische Übersicht mit Projektion auf das Behandlungsgebiet
• Injektionsschema
• Demonstration der Injektion
• Bewertung der Techniken bezüglich der Erfolgsaussichten
Jede Demonstration wird mit durch Fotos dokumentierten Fallbeispielen abgeschlossen.
Arbeitsmittel
Praktische Arbeitsmittel, teilweise als Kopiervorlagen, runden jeden Band der Hands-on-Reihe „ Ästhetische Verfahren zur Hautverjüngung“ ab:
• Einverständniserklärung
• Aufklärungsbogen
• Dokumentationsbogen
• Herstellernachweis

Fazit
In diesem Band wird Expertenwissen didaktisch gut aufbereitet und problembezogen vermittelt. Der Fokus liegt klar auf der praktischen Umsetzung. Aufwändige anatomische Zeichnungen vermitteln eine klare Vorstellung von den Zielstrukturen. Fotoserien zeigen die praktische Umsetzung und Fallbeispiele dokumentieren die Wirksamkeit.
In dieser Kombination gibt es zu dem vorliegenden Werk kein Pendant.

Autoreninfo
Dr. med. Gerhard Sattler
Seit Mitte der 80er Jahre beschäftigt sich Dr. Sattler mit der Weiterentwicklung und Etablierung ästhetischer Verfahren und verbindet seitdem Hobby und berufliche Lebensaufgabe. Seine Schwerpunkte sind operative Dermatologie, Venenchirurgie, Liposuction, Behandlungen in Tumeszenzlokalanästhesie, Botulinumtoxinbehandlung und Augmentationsverfahren.
Dr. Sattler teilt seine Erfahrungen mit zahlreichen Spezialisten auf allen Kontinenten, die sich im Rhythmus von zwei Jahren in einem von ihm ins Leben gerufenen Live-Symposium in der Rosenpark Klinik in Darmstadt austauschen.
Sein persönliches Engagement ist die wesentliche Triebfeder zur Etablierung neuer Methoden im Bereich der Ästhetischen Behandlungen wie z. B. die Liposuktion am wachen Patienten in Tumeszenzlokalanästhesie oder der Eigenfettbehandlung, um nur einige Beispiele zu nennen. Gemeinsam mit seiner Frau Dr. Sonja Sattler gründete der Autor 1996 die Rosenpark Klinik in Darmstadt.