German English
Haben Sie nicht das Buch gefunden, welches Sie gesucht haben?
Minerva Service
Anzeige



Minerva Infos
Our Team is specialized in postgraduate Hands-on-Human-Cadaver-Courses:
 human-cadaver-courses.com


« zurück zur Übersicht

minerva covers
Debatin, Jörg F.; Ekkernkamp, Axel; Schulte, Barbara:

Krankenhausmanagement
Strategien, Konzepte, Methoden 4. vollständig bearbeitete und erweiterte Aufl.
 

Bis 15.12.2021  € 159,95
danach € 199,95


Auflage: 4., aktualisierte und erweiterte Auflage, revidierte Ausgabe
Verlag: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Berlin
Erscheinungsdatum: 2021
Seiten: ca. 950 Seiten
Abbildungen: 200 Illustrationen

ISBN-10: 3-9546662-8-6   
ISBN-13: 978-3-9546662-8-7

Noch nicht erschienen
Lieferbar ab ca. 09/2021

» jetzt vorbestellen
Weitere Fachbücher aus dem Fachgebiet:








Beschreibung
Das führende Standardwerk folgt in der 4. Auflage den genannten Entwicklungen und zeigt Strategien auf, wie Krankenhäuser den Veränderungsdruck nutzen und zukunftsfest werden können.
--Das Standardwerk vollständig modernisiert, aktualisiert und erweitert
--Mit einer Vielzahl neuer Themen
--Geballtes Praxis-Know-how der Top-Experten aus Management und Beratung
Vorteile
Strategien und Konzepte für das Krankenhaus der Zukunft
Die Rahmenbedingungen und Existenzgrundlagen für Krankenhäuser in Deutschland werden – nicht erst durch die Corona-Krise – immer schwieriger. Durch Kooperationen, Fusionen, Verkauf, Umwidmung oder gar Schließung wird es zu einer Konsolidierung im Krankenhausmarkt kommen. Krankenhäuser, die nicht mit Exzellenz in Medizin, Pflege und Management geführt werden, laufen Gefahr, den steigenden Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein: Der Investitionsbedarf ist weiterhin hoch und kann nicht mehr allein aus öffentlichen Mitteln bestritten werden, der Fachkräftemangel verschärft sich weiter und die digitale Transformation ist in vollem Gange. Positive Effekte werden Digitalisierung und Innovationen aber nur entfalten können, wenn Veränderungen exzellent gemanagt werden und der Kulturwandel aktiv betrieben wird. Neue Behandlungsmethoden erfordern neue Investitionen in Anlagen und qualifiziertes Personal. Mit der schrittweisen Öffnung für ambulante Behandlungsangebote seitens der Krankenhäuser kommen neue Potenziale und Handlungsfelder dazu. Auf der anderen Seite entsteht ein neuer Wettbewerb um attraktive Patientensegmente und der Druck im Wettbewerbs- und Verdrängungsmarkt steigt mit neuen Anforderungen an die Behandlungsqualität wie auch an Patienten- und Serviceorientierung.