German English
Haben Sie nicht das Buch gefunden, welches Sie gesucht haben?
Minerva Service
Anzeige

Praxisdienst - Ihr Medizinprodukte-Shop

Minerva Infos
Our Team is specialized in postgraduate Hands-on-Human-Cadaver-Courses:
 human-cadaver-courses.com


« zurück zur Übersicht

minerva covers
Grunder, Ueli:

Implantate in der ästhetischen Zone
Ein Behandlungskonzept step by step
 

Preis:   320,00 Euro

Verlag: Quintessenz Berlin
Erscheinungsdatum: 03/2015
Seiten: 848 S.
Abbildungen: ca. 4.000 Abb.

ISBN-10: 3-86867-244-3   
ISBN-13: 978-3-86867-244-2

» In den Warenkorb
Weitere Fachbücher aus dem Fachgebiet:








Beschreibung
Gute ästhetische Resultate in Zusammenhang mit Implantatbehandlungen sind nach wie vor eine Herausforderung. Besonders das Weichgewebe ist ein Schlüsselfaktor, der sich ohne Erfahrung und Aufwand nicht leicht beherrschen lässt.
Vorteile
Dieses Buch stellt ein in sich geschlossenes Konzept zur ästhetischen Implantattherapie im Frontzahnbereich vor, das sich während langjähriger therapeutischer Tätigkeit herausgebildet und bewährt hat. Neben den biologischen Grundlagen, der Behandlungsplanung und Indikationsstellung, der ästhetischen Analyse und prothetischen Alternativen zur Implantation werden die schonende Extraktion, die Implantatpositionierung, ein- und zweizeitige Implantationsverfahren und vor allem jede Menge Weichgewebetechniken behandelt. Neben allgemeinen Richtlinien kommen dabei viele kleine Details zur Sprache, die auch auf Techniken außerhalb des vorgestellten Konzepts übertragen werden können, um bessere ästhetische Ergebnisse zu ermöglichen.

Der Autor, einer der renommiertesten und innovativsten Implantologen und Parodontalchirurgen weltweit, hat seinem unkonventionell, aber systematisch und präzise strukturierten Text 4.000 klinische und radiologische Abbildungen aus dem Fundus seiner Praxis zur Seite gestellt, die alle Techniken Schritt für Schritt illustrieren. Dabei werden dem Leser auch weniger geeignete Techniken und ungünstige Behandlungsverläufe nicht vorenthalten, um ihn für den hohen Anspruch der Thematik zu sensibilisieren.